Bestimme den Mittelpunkt der Welt!

Was früher eine Scheibe war, wo sich Seefahrer am Abgrund bewegten, sind heute zweidimensionale Weltkarten, in denen sich der Betrachter im Mittelpunkt befindet: Solche neuen Weltkarten wurden im Rahmen eines Forschungsprojektes der Berner Fachhochschule während der letzten eineinhalb Jahre entwickelt. Mit der öffentlich zugänglichen Software – worldmapgenerator.com –  können unkonventionelle Weltkarten über verschiedene Anwendungen (Da Vinci, Tourist, Journalist) generiert werden.

Stellen Sie sich vor, dass der Norden auf einer Weltkarte “oben” dargestellt ist? Wissen Sie, ob Grönland wirklich grösser als Australien ist? Liegt die “westliche Zivilisation” tatsächlich im Westen? Diese Fragen können auf worldmapgenerator.com beantwortet werden. Das Forschungsprojekt geht der Gestaltung von unkonventionellen Weltkarten auf den Grund: Mit der neuen Software „Worldmapgenerator.com“ können Nutzer selber Weltkarten generieren, die von der herkömmlichen Geometrie und ihren bestehenden Bild-Konventionen abweichen. So muss zum Beispiel der Äquator nicht mehr automatisch in der horizontalen Bildmitte liegen, das geografische Zentrum kann frei gewählt werden.

Der Besucher kann über die Software in Echtzeit mitverfolgen, wie sich durch die Verschiebung des geografischen Zentrums die Erdoberfläche verformt wird. Es wird also mittels konventioneller mathematischer Herleitung eine unkonventionelle Weltkarte entstehen, die nicht zuletzt unser Weltbild in Frage stellt. Weiter können die Weltkarten farbenfroh und entgegen jeglichen Konventionen gestaltet werden.

Die neuste Version beinhaltet ein neues Interface und eine neue Anwendung (Journalist – News lesen), wobei Weltkarten im Kontext mit den aktuellsten Tagesschlagzeilen dargestellt werden. Zudem können die selber produzierten Weltkarten mit anderen geteilt werden. Es ergeben sich zahlreiche Anwendungen, die eine neue Sicht auf die Weltlage ermöglichen, jedoch von einer wissenschaftlich korrekten, neuen Perspektive ausgehen. Am besten, Sie probieren die öffentlich zugängliche Software unter worldmapgenerator.com aus und stellen sich gleich selbst ins Zentrum des Geschehens.

worldmapgenerator: create maps online

Homepage: www.worldmapgenerator.com
Finanzierung: Berne, University of Applied Sciences (BFH)
E-mail: info@worldmapgenerator.com
Projektleitung: Julia Mia Stirnemann

Leave a Reply

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei