Digital Geography

4. Dezember 2012

No tags

Prezi! Ein anderer Weg der Präsentation

Ich bin jetzt ein wenig Off-Topic aber Ihr kennt es sicher: langweilige Powerpoint-Schlachten mit Fließtexten und nichtssagenden, zu kleinen Abbildungen, zudem man sicher gut PPT-Karaoke vollführen kann. Dennoch bleibt es eine Herausforderung, Inhalte- nicht nur wissenschaftlicher Natur- an ein Publikum zu adressieren und hierbei vernünftige, aber dennoch unterhaltsame Präsentationsmöglichkeiten zu benutzen. PREZI ist für mich dahingehend ein Pionier.


Hier können Texte und Abbildungen ähnlich wie in einem Drehbuch hintereinander gereiht werden, sodass am Ende die Präsentation zu einem Spaziergang durch ein Themenfeld gedeihen kann. Ein gelungenes Beispiel findet man hier:

Prezi läuft in der kostenlosen Version leider nur online. Wer etwas Geld in ein Upgrade investiert, kann als „Educational User“ für 5$ pro Monat auch den Offline Editor benutzen. Kommen wir also doch gleich zu den Vor- und Nachteilen:

_PROs_

  • neues, frisches Interface mit interessantem Bedienkonzept
  • volle interne Funktionalität ohne Zusatzkosten
  • Export zu PDF
  • in der kostenlosen edu-user Lizen „basic“ können Prezis auch privat gespeichert werden

_CONs_

  • schelchte Einbindung von Animationen
  • Offline-Version nur in einer kostenpflichtigen Variante
  • kompliziertes Auswählen von Objekten zum Bearbeiten
  • mangelnde Möglichkeiten der Ausrichtung von Objekten zu einander

Was die Arbeit mit Prezi für mich gewöhnungsbedürftig macht, bin ich selbst. Das aktive Loslösen von linearen Präsentationen und dem immer proklamierten „roten Faden“ auch ein gutes Drehbuch zu verpassen fällt mir immer noch schwer. Aber demnächst habe ich meine Feuertaufe damit bei einer Bank… Ein interessantes Alternativangebot kommt nun auch von Microsoft als PPT-Plugin: pptPlex. Für mich geht das aber nicht weit genug! Wie gefällt euch Prezi? Welche Erfahrungen habt ihr eventuell damit schon gemacht?