Digital Geography

29. Oktober 2012

Neues Digitales Höhenmodell „WorldDEM“ kommt 2014

Die Neuigkeit ist zwar schon einige Tage alt, aber wir wollen sie euch natürlich trotzdem nicht vorenthalten.  Wie auf der Seite von Astrium berichtet wird, sollen die mit dem Satelliten-Gespann TanDEM-X gewonnenen Daten bis 2014 zu einem weltweiten digitalen Höhenmodell (DEM) verarbeitet werden, das alles Bisherige in den Schatten stellen wird.Bisherige DEMs haben meist auf den Daten der Shuttle Radar Topographic Mission (SRTM) der NASA aufgebaut und waren weltweit nur mit einer Genauigkeit von etwa 90m Bodenauflösung zu bekommen. Alternativ konnte auch auf ASTER GDEM zurückgegriffen werden, das zwar eine höhere Bodenauflösung, aber weitaus weniger vertikale Genauigkeit hatte.

Umso erfreulicher ist es deshalb, dass GlobalDEM in Zukunft mit einer Auflösung von 12x12m zur Verfügung stehen wird. Leider habe ich noch keine Angaben gefunden, ob das neue GlobalDEM kostenlos zur Verfügung stehen wird. Da es sich bei dem TanDEM-X Projekt um eine Public-Private-Partnership zwischen dem DLR und ASTRIUM handelt, nehme ich an, dass das Ausgansprodukt frei zur Verfügung stehen wird, während Astrium noch genauere Produkte anbieten wird.

TanDEM-X Digital Elevation Model of Teide Volcano on Teneriffe Island, Spain © DLR

Die wichtigsten Eigenschaften auf einen Blick:

  • Vertikale Genauigeit von 2m (relativ) und 10m (absolut)
  • 12m x 12m Bodenauflösung
  • Global homogen
  • hochkonsistent
  • keine Notwendigkeit für Kontrollinformationen wegen der hohen Genauigkeit der Sensoren (die im Übrigen aus Deutschland stammen)