Digital Geography

23. November 2013

Aktualität von Openstreetmap: Tool zur Nachverfolgung von Veränderungen

http://www.openstreetmap.org kann als Open Source basierter Kartendienst in vielerlei Hinsicht den kommerziellen Web-Diensten Google Maps oder Bing Maps das Wasser reichen. Insbesondere der direkte Export von Geodaten in verschiedenen Formaten macht die freie Community zur Alternative innerhalb der Online-Kartenanbieter.

Beeindruckend ist darüberhinaus die Aktualität der Daten in der Openstreetmap-Datenbank. Durch eine direkte Kartierung im Feld als direkte Gewinnung von Geodaten mittels GPS oder über das Mapping auf Basis von Satellitenbilder, erzeugen OSM-User eine digitale Weltkarte, die im Sekundentakt aktualisiert und erweitert wird.

Die Website http://osmlab.github.io/show-me-the-way/ zeigt, wie und wo auf der Welt Veränderungen durch freiwillige Nutzer auf der gesamten Welt innerhalb der letzten Minuten durchgeführt werden.

osmlab – Beobachtung von Openstreetmap-Veränderungen

Im Rückblick von etwa 5 Minuten Länge wird demonstriert, welche Objekte neu kartiert oder anders kartiert wurden. Auffällig ist, dass hauptsächlich einzelne Objekte in der Datenbank bearbeitet werden. Dies zeigt die Aktualität, aber auch die Vollständigkeit der Geodaten in der Openstreetmap-Datenbank. Großflächige Landschaften sind nur selten Teil der Ergänzungen.

Aktuell springt die Ansicht häufig auf Inseln der Philippinen, wo offensichtlich bereits wenige Tage nach dem Taifun im November 2013 Aktualisierungen der Objekte innerhalb der Datenbank durchgeführt werden.