Digital Geography

14. April 2013

Weiterbildung „GIS & Webmapping“ in Berlin

Martin Dresen von Gis-Trainer.de stellt in diesem Artikel ein GIS-Weiterbildungsangebot vor. Wir freuen uns sehr über den Gastbeitrag und freuen uns über eure Anregungen zu dem Thema in den Kommentaren.

Die Weiterbildung „GIS & Webmapping“ in Berlin

Seit 2010 bietet die GIS-Akademie aus Hamburg zusammen mit gis-trainer.de als durchführender Partner vor Ort den Weiterbildungskurs „GIS & Webmapping“ in Berlin an. Über die Jahre haben bislang ca. 100 Teilnehmer den Kurs erfolgreich abgeschlossen.

Der Kurs „GIS und Webmapping“ schließt eine große Lücke in der deutschen Schulungs- und Fortbildungslandschaft. Es gibt bereits ein recht umfassendes Angebot an Kursen im GIS-Bereich, aber im Bereich Webmapping, der als Erweiterung und Ergänzung des GIS-Know-hows bezeichnet werden kann, ist das leider nicht der Fall.
Webmapping gewinnt nicht zuletzt durch Anwendungen wie Google Maps, Google Earth oder die freie Weltkarte OpenStreetMap immer mehr an Bedeutung. Der Webmapping-Bereich umfasst dabei aber nicht nur die Visualisierung von Geodaten in Internet-Portalen oder so genannten Mashups, sondern in immer stärkerem Maße auch deren Strukturierung, Kombination und Anreicherung mit zusätzlichen Informationen. Hierbei spielt die Datenverwaltung mit Datenbanken, Dateninfrastrukturen, Schnittstellen und Standards eine ganz wesentliche Rolle.

Experten/innen in den Bereichen Geographische Informationssysteme (GIS) und Webmapping arbeiten mit räumlichen Datenbeständen und publizieren diese im Internet. Ihre Tätigkeitsfelder sind hierbei sehr umfangreich: Sie erstellen oder importieren Daten, reichern diese an, führen Analysen durch und erstellen interaktive dynamische Webseiten und -services. Sie sind Spezialisten im Umgang mit modernen Geographischen Informationssystemen und Internet-Technologien.

Da heutzutage rund 85 % aller Wirtschaftsprozesse auf räumlichen Daten basieren, können Spezialisten in den Bereichen GIS und Webmapping in fast allen Fachbereichen tätig werden. Hervorzuheben sind hier die klassischen Arbeitsfelder wie Stadt- & Regionalplanung sowie die Sektoren der Umweltplanung, Land- und Forstwirtschaft, Telekommunikation, Tourismus, Immobilienmanagement sowie (Geo-)Marketing.

Die Weiterbildung vermittelt das Wissen und die Fertigkeiten, die man benötigt, um in einer Firma oder Institution GIS- und Webmappinganwendungen optimal zu managen. Neben den sehr ausgeprägten fachlichen Fähigkeiten wird auch großer Wert auf die Vermittlung von sozialen Kompetenzen, sog. „soft skills „, wie Bewerbungstraining und Teambuilding gelegt, die im Arbeitsalltag eine bedeutende Rolle spielen.

Förderung

Der Kurs ist nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) deutschlandweit zertifiziert und richtet sich an arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit betroffene Akademiker im weitesten Sinne aus den Bereichen Geowissenschaften (Geographen, Geologen, Geoinformatiker, Kartographen etc.), Biologie, Stadt-/ Land-/ Regionalplanung, Ingenieur- und Umweltwissenschaften. Eine Kostenübernahme ist zu 100 % über einen Bildungsgutschein durch das Jobcenter bzw. die Arbeitsagentur möglich. Durch die Praxisnähe der Weiterbildung und das begleitende, individuelle Karrierecoaching in diesem Zeitraum werden mit den Teilnehmern Vermittlungsquoten von 70 – 80 % erzielt.

Ausgestaltung

Die Weiterbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von 7 Monaten, wobei 4 Monate auf die Theoriephase entfallen, während der die Teilnehmer als Gruppe im Schulungsraum täglich von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr die Kursinhalte vermittelt bekommen, und 3 Monate für ein sich anschließendes Praktikum vorgesehen sind. Diese Kombination aus Theorie und Praxis hat sich als sehr förderlich für die Vermittlung der Teilnehmer in den 1. Arbeitsmarkt erwiesen.

In den letzten drei Wochen der Theoriephase wird von den Kursteilnehmern in Gruppenarbeit ein selbst gewähltes Projekt erstellt. Sie bearbeiten hierbei selbständig komplexe Fragestellungen von der Erfassung und Analyse bis zur Präsentation von Geoinformationen im Internet. Dabei können die Kenntnisse, die in den vergangenen Monaten erworben wurden, wiederholt, vertieft und praktisch angewandt werden. Die Kursteilnehmer haben weiterhin die Möglichkeit sich mit interessanten Technologien und Methoden intensiv auseinanderzusetzen und noch viel Neues zu lernen, teils selbständig in der Gruppe, aber auch mit Unterstützung der Dozenten. Es wird das Arbeiten im Team trainiert und die Planung sowie die Dokumentation eines Projektes. Abschließend gibt es am letzten Kurstag eine Projektpräsentation vor Publikum.

Die Projektphase bietet auch die Möglichkeit mit Partnern aus Wirtschaft und Forschung zusammenzuarbeiten. Projektgruppen kooperieren mit Firmen und Institutionen was die Bereitstellung von (Geo-)Daten anbelangt, aber auch was die Bearbeitung von konkreten Fragestellungen der Projektpartner betrifft. So sind u.a. Projekte für den NABU, das Deutsche GeoForschungsZentrum in Potsdam und der InnoZ GmbH entstanden sowie Konferenzbeiträge und wissenschaftliche Publikationen aus Abschlussprojekten hervorgegangen.

Instiution

In den modernen Schulungsräumen finden maximal 20 Kursteilnehmer Platz. Die Räume befinden sich verkehrsgünstig gelegen und in der Nähe vom Görlitzer Park, direkt am Landwehrkanal.

Die GIS-Akademie ist ein seit 1999 tätiger Weiterbildungsträger und zertifiziertes Bildungsinstitut der beruflichen Bildung. Sie steht für eine praxisnahe Weiterbildung und setzt daher nur Dozenten/innen ein, die über eigene fachliche Praxiserfahrung verfügen und in der Regel seit mehreren Jahren in der beruflichen Weiterbildung tätig sind.

gis-trainer ist die Schulungssparte der Firma geoSYS aus Berlin, die als Dienstleistungsunternehmen der Geoinformationsbranche seit mehr als 10 Jahren mit Projektgeschäft, Beratung und Schulungen in den Bereichen GIS, Fernerkundung und Webmapping in Deutschland und auch international tätig ist.

Weiteres

Als weiteren Kurs bieten GIS-Akademie und gis-trainer in Berlin die Weiterbildung „GIS Analyst“ an, die den Schwerpunkt auf die Vermittlung von Fachkenntnissen im Bereich Desktop-GIS legt. Diese Weiterbildung läuft ebenfalls über 7 Monate und ist über einen Bildungsgutschein förderfähig.

Die nächste GIS & Webmapping-Weiterbildung startet am 3. Juni 2013.

Ausführliche Informationen zu den Kursen sind auf gis-trainer.de zu finden.