Digital Geography

Fachbücher für das Geologie und Geographie Studium

In wenigen Wochen startet das Wintersemester 2016. Egal ob ihr frisch ins Erstsemester startet, oder ein weiteres Semester für euch beginnt, auch in diesem Studienabschnitt begleitet euch geeignete Fachliteratur. Für das Geologie bzw. Geographie-Studium haben sich ausgewählte Klassiker und natürlich auch neue Werke etabliert. Schaut in euren Bibliotheken nach, oder besorgt euch eine Variante für zu Hause. Eine (kleine) Fachbibliothek im Schnellzugriff zu haben, schadet in jedem Fall nicht. Auch lassen sich die Werke nach Nutzung in der Regel einfach weitergeben bzw. verkaufen.

Geodateninfrastruktur in Deutschland: ein kritischer Überblick (II)

Der Freistaat Sachsen stellt sich – ähnlich wie die bereits vorgestellten Bundesländer – zunächst relativ quer, was den Download oder die Einbindung von Datensätzen betrifft. Es existiert zwar das geoportal.Sachsen , welches Geodaten zu verschiedenen Fragestellungen bereithält, aber auch hier lassen sich auf den ersten Blick Daten nicht direkt als WMS/WFS oder Shape downloaden. Lediglich eine KML-Download-Option wird angeboten. Alles aber nur nach erfolgreicher Registrierung. In einem weiteren Portal Namens GeoMIS.Sachsen als Suchmaschine für Geodaten und Geodatendienste sieht das schon anders aus. Geodaten sind hier nach Fachgebieten geordnet und lassen sich entweder als Kategorien anzeigen und nach Klick auf „Zugriff“ als…

Geologie Brandenburgs in 3D

Das Brandenburger Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe (LBGR) stellt im Netz ein 3D-Modell der Brandenburger Geologie bis in Tiefen von 5000m zur Verfügung. In einem 2D/3D-Viewer können unterschiedliche Tiefen, Schichten und weitere geologische Layer angezeigt werden. Das grafische Modell wird entsprechend geladen und kann per Mausbewegung von allen Seiten und Abständen frei betrachtet werden. Zusammengefasst werden die Daten der Untersuchungskampagnen von 1950 bis 1980.

Praktikumsplätze in Deutschland/Österreich/Schweiz

*** UPDATE: Wir haben eine eigene Seite dazu mit Karte und Fragebogen!!! Klick hier!!! *** In den letzten Wochen sind die Anfragen nach Tips zum Finden eines Praktikumsplatzes enorm angestiegen und es scheint, dass es schwer ist, einen gescheiten Platz zu finden. In diesem kleinen Überblicksartikel nöchten wir euch Listen mit Anbietern von Praktikas und Datenbanken präsentieren: Linkliste Uni Franfurt: Datenbank mit Angeboten RWTH Aachen: Liste mit Stellenangeboten und Praktikumsplätzen Uni Freiburg: Liste mit ca. 120 Anbietern von Praktika GeoDACH: Google Spreadsheet mit etwas veraltetene Praktikastellen BuFaTa: Spreadsheet mit Praktikumserfahrungen bei speziellen Stellen Lisa empfiehlt das SLF: einfach kontaktieren und…

Streichen und Fallen in QGIS darstellen

Eine typische Anwendung von GIS in der Geologie ist die Erstellung geologischer Karten, in denen die vorliegenden Informationen zum Arbeitsgebiet übersichtlich dargestellt werden. Eine wichtige Information dabei ist das Streichen und Fallen von stratigraphischen Einheiten oder Schieferungen. Üblicherweise werden diese beiden Werte in Form eines „T“ dargestellt, welches entlang des Streichens gedreht und mit dem Einfallwinkel beschriftet wird. Wie man diese mit QGIS umsetzt, soll das folgende Tutorial kurz zeigen.

LithoTransform: georeferenzierte Schichtenfolgen auf Basis von Java

Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von Florian Klein (Uni Bonn) Im Bereich der Geowissenschaften ist es oft unerlässlich, über die Wahl einer geeigneten optischen Darstellungsform Zusammenhänge übersichtlich und begreifbar zu machen. Das Programm LithoTransform entstand als Unterstützung für meine eigene Masterarbeit, bei der es u.a. die räumlich komplexe Abfolge/Verteilung von Grundwasserleitern bzw. -nichtleitern herzuleiten galt. Die Software ermöglicht es, automatisch Bilder von Schichtenfolgen, wie z.B. jene aus Bohrprofilen, in Form von Säulenbildern darzustellen. Darüber hinaus erstellt es die zugehörigen “world files“, mit denen man die genannten Säulen in jedem üblichen GIS-Programm bereits georeferenziert plotten kann – und das Ganze ohne…

Geographische und Geologische Literaturrecherche mit GEODOK

Eine ausführliche Literaturstudie zum jeweiligen Arbeitsthema ist das „A“ und „O“  einer jeden wissenschaftlichen Arbeit. Zuweilen gestaltet sich diese Suche jedoch sehr umfangreich, da einzelne Bibliothekskataloge nicht die gewünschten Titel beinhalten, oder entsprechende Suchwörter nicht gelistet sind.

Das Lexikon der Erde: GeoDZ.com

Besonders zum allsemesterlichen Lernen auf die Abschlussprüfungen sind Lexika sehr praktisch. Vor allem wenn es welche sind, in denen man nicht lange blättern muss. GeoDZ.com ist ein online Geolexikon, das Begriffe aus der Geographie, Geologie, Geodäsie, Topologie und den Geowissenschaften allgemein abdeckt. Dabei werden die einfach verständlichen und trotzdem ausführlichen Erklärungen oft mit Abbildungen unterstützt. Der Katalog von Stichworten reicht von A-Horizont bis Zypern-Typ und wird ständig erweitert. Um den gewünschten Beitrag zu finden, kann man entweder die Suchfunktion verwenden oder den Index nutzen.

Standard der geologischen Kartensymbole

Das Lesen geologischer Karten ist eine wichtige Nebensache in geologischen Tätigkeiten – eine Selbstverständlichkeit, die doch zu Problemen führen kann. Die unendliche geologische Vielfalt bringt eine unübersichtliche Flut an Symbolen mit sich, die in Karten vielfach auch noch variieren. Selbst wenn die Legende einer Karte Abhilfe schaffen sollte, ist ein jeder Geologie-Student, der die Symbole fließend kann, klar im Vorteil. Trotzdem, Wissenschaft ist nicht die Kunst, alles zu wissen, sondern die Kunst zu wissen, wo man nachschlagen kann, wenn man etwas nicht weiß.

Der Oberrheingraben, ein umfassendes Portrait auf oberrheingraben.de

Der Oberrheingraben ist eine der vielen interessanten geologischen Strukturen in Südwest-Deutschland. 300km lang und 40km breit erstreckt sich der Graben von Basel nach Frankfurt. In ihm verläuft die deutsche und französische Grenze, auch bestimmt er den Verlauf des Oberrheins. Dr. Christian Röhr hat diesem Raum den Internetauftritt oberrheingraben.de gewidmet. Auf der Seite finden sich vielfältigste Abbildungen und Informationen über die besagte Grabenstruktur. Die angebotenen Informationen teilen sich in folgende Unterpunkte auf:

Orientierung in Studium und Berufseinstieg

Viele neue Eindrücke im Studium, ein dicht gepackter Lehrplan, das erste Umschauen auf dem Arbeitsmarkt – viele neue Herausforderungen, bei denen der Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler Orientierung geben kann. Zu seinem Angebot für Mitglieder zählen die Jobbörse, der Jobticker, viele frische Infos über die Geo-Szene per e-mail Newsletter, BDG Mitteilungen und Gmit sowie Beratung und individuelle Förderung. Das umschließt zum Beispiel Infos für den Beginn einer Auslandstätigkeit aber auch das Mentoring Programm. Hier werden Studenten, Absolventen und Berufseinsteiger durch berufserfahrene Experten, die sich als Mentoren zur Verfügung stellen, persönlich begleitet und beraten. Infos auf der Homepage www.geoberuf.de über:

NRW: Geotope, Geo-Wanderwege und Bodenlehrpfade

Der Geologische Dienst NRWs hat auf seiner Online-Präsenz vielfältiges Material zur Geologie des Landes veröffentlicht. Ganz besonders interessant ist der Bereich „Über Geotope, Geo-Wanderwege und Bodenlehrpfade“. Wie die Überschrift schon sagt, stellt der Geologische Dienst hier Informationen über Ausflugsziele und Projekte in NRW zur Verfügung. 

Riesen-Geologie-Karte online

Unter http://portal.onegeology.org/ ist das weltweit größte geologische Kartenprojekt zu finden. 81 Wissenschaftler aus 43 Ländern arbeiten hier an einer geologischen Karte der Erde. Das Projekt wurde 2006 ins Leben gerufen.

Petrograph, eine ausgezeichnete eLearning-Plattform

Die 2005 mit dem eLearning-Preis der FU Berlin ausgezeichnete Plattform „Petrograph“ bietet eine herausragende Möglichkeit geologische Sachverhalte im Bereich der Mineral- und Gesteinsbestimmung nachzuvollziehen. Zugeschnitten auf das Erde 1 Modul der Geologischen Wissenschaften der FU Berlin, teilt sich der Inhalt in vielfältige Unterpunkte auf. Neben einer Einführung in die Mineral- und Gesteinsbestimmung, enthält das eLearning Module zu den Themen: