Digital Geography

Open Data Deutschland – freie Geodaten von Bund und Ländern

Open Data erhält auch in Deutschland eine immer größere Aufmerksamkeit. Der überwiegende Teile der Daten hat einen Raumbezug und zählt somit zu den Geodaten. Die folgende Linkliste bringt euch direkt zu den Open Geodata Inhalten aller 16 Bundesländer und Deutschland gesamt. Generell unterscheiden sich die offenen Daten in ihrer räumlichen Auflösung von Land über Bundesland, Landkreis, Gemeinde, Ortslage hin zu Punktdaten. Open Data zeichnet sich durch den freien Zugang bzw. eine Download-Möglichkeit und variierende Datennutzungsbedingungen aus und ist somit für diverse Projektvorhaben einsetzbar.

Geodaten Deutschland: Datenquellen im Überblick

Alle GIS-Projekte basieren auf räumlichen Daten. Häufig benötigt man Basisdaten für einen Kartenhintergrund, oder als Eingangsinformation für weiterführende Berechnungen. Dieser Artikel listet die wichtigsten Geodaten- und Bezugsquellen Deutschlands auf. Sollten Einträge fehlen, bitte ich um einen Hinweis an: info@digital-geography.com oder einen Kommentar zum Artikel.

Geodateninfrastruktur in Deutschland: ein kritischer Überblick (II)

Der Freistaat Sachsen stellt sich – ähnlich wie die bereits vorgestellten Bundesländer – zunächst relativ quer, was den Download oder die Einbindung von Datensätzen betrifft. Es existiert zwar das geoportal.Sachsen , welches Geodaten zu verschiedenen Fragestellungen bereithält, aber auch hier lassen sich auf den ersten Blick Daten nicht direkt als WMS/WFS oder Shape downloaden. Lediglich eine KML-Download-Option wird angeboten. Alles aber nur nach erfolgreicher Registrierung. In einem weiteren Portal Namens GeoMIS.Sachsen als Suchmaschine für Geodaten und Geodatendienste sieht das schon anders aus. Geodaten sind hier nach Fachgebieten geordnet und lassen sich entweder als Kategorien anzeigen und nach Klick auf „Zugriff“ als…

OSM Download Generator: Administrative Grenzen Deutschlands exportieren

OSM (OpenStreetMap) Ländergrenzen aus dem Gesamtdatensatz zu extrahieren ist für einige Vorhaben zu aufwendig. Für ein Projekt habe ich genau diese Grenzen für Deutschland gesucht und ein tolles Webprojekt von „Misterboo“ gefunden, was alle administrativen Grenzen über ein Gemeindeverzeichnis von kommunaler bis nationaler Ebene als Geojson-Format (lesbar in z.B.  Qgis) ausgibt.

Live-Bericht von der FOSSGIS 2014 Konferenz

Vom 19.-21. März findet in Berlin die FOSSGIS Konferenz an der Beuth Hochschule für Technik statt. Die FOSSGIS ist die größte deutschsprachige Konferenz rund um Freie und Open Source Software im GIS Bereich. Ich werde für euch live berichten und in diesem Post Updates, News und Infos zu aktuellen Projekten, Entwicklungen und Talks geben. Wer sich für bestimmte Themen interessiert, kann gerne in den Kommentaren Bescheid sagen und ich werde versuchen, darauf einzugehen. Weitere Infos zur Konferenz und zum Programm gibt es unter http://www.fossgis.de/konferenz/2014/ . Später wird es dort auch Aufzeichnungen und Folien von den Vorträgen geben.

Open Data Fortschritte beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Open Data ist in vielen Bereichen der Deutschen Verwaltung ein lauwarmes bis aktuelles Thema. Umso mehr freuten mich meine neuesten Entdeckungen auf der Webseite des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie. Die leicht angestaubte Webpräsenz gibt als Nutzungsbedingungen für die digitalen Produkte und Downloads an, dass diese mit Quellenangabe „für private und firmeninterne Zwecke kostenlos“ (Nutzungsbedingungen für Deutschlandkarten, Regionalkarten, Themenkarten und Historische Karten) bzw. mit Quellenangabe „für private, nicht kommerzielle sowie für wissenschaftliche Zwecke kostenlos“ (Nutzungsbedingungen für Antarktiskarten, Antarktis-Luftbilder und -Dokumentationen) sind. Des Weiteren darf auch eine öffentliche Verbreitung beider Datenarten erfolgen, sofern diese unentgeldlich erfolgt. Das sind doch mal klare…

Häufigstes GIS bei deutschen Studenten?

Wir haben in der von uns sehr frequentierte Facebook Gruppe „Geowissenschaftler/Geoscientists“ die einfache Frage gestellt: Welches GIS benutzt Ihr am meisten, wenn Ihr ein GIS benutzt? Ich gebe zu, die Frage ist sehr vereinfacht und wenig geeignet um ein statistisch klares Signal zu geben, aber mich haben vor allem die Kommentare interessiert.

GeoNutzV in Kraft getreten

Wie berichtet stehen durch die Änderung des Geodatenzugangsgesetzes (GeoZG) die Geodaten und Geodatendienste des Bundes, einschließlich der zugehörigen Metadaten geldleistungsfrei für die kommerzielle und nicht kommerzielle Nutzung und Weiterverwendung zur Verfügung. Die genauen Nutzungbedingungen, vorgeschriebene Quellenangaben sowie Haftungsbeschränkungen sind in einer Rechtsverordnung geregelt. Diese ist nun am 22.03.2013 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden und somit seit dem 23.03.2013 in Kraft.

GeoZG/GeoNutzV oder wie man an Geodaten kommt

Oftmals geht die Frage um: „Wo bekomme ich denn Daten für die Arbeit her?“ und diese zu beantworten war einfach, indem man an die entsprechenden Verdächtigen verwies. Dann kam aber oftmals der erste Dämpfer und man ging ohne Daten von dannen. Nun erreichte mich ein Informationsschreiben des VGDH in dem zu einer Novellierung des Geodatenzugangsgesetzes Stellung genommen wurde (hier zu finden: Geodatennutzungsverordnung). Ich denke der Kerninhalt ist bereits in den ersten Zeilen deutlich: Durch die Änderung des Geodatenzugangsgesetzes (GeoZG) stehen die Geodaten und Geodatendienste des Bundes, einschließlich der zugehörigen Metadaten, zukünftig grundsätzlich geldleistungsfrei für die kommerzielle und nicht kommerzielle Nutzung…

Klimadiagramme weltweit

Wer Geowissenschaften studiert, hat früher oder später mit Klimadiagrammen zu tun. Diese bieten Information über die durchschnittlichen Werte von Niederschlag und Temperatur im Jahreverlauf an einem bestimmten Ort. Auf www.klimadiagramme.de findet man Klimadiagramme für Standorte auf der ganzen Welt, 140 davon für Orte in Deutschland. Außerdem gibt es Erklärungen zum Thema „Klima“ allgemein, sowie zu den Klimaklassifikationen nach Köppen, Troll/Paffen und Neef. Link: http://www.klimadiagramme.de

Übersicht der Masterstudiengänge in der Geographie

Bachelor in der Tasche? Was nun!? Erst einmal ein Jahr im Ausland verbringen, oder direkt ins Arbeitsleben starten? Viele Studenten stehen jedes Jahr vor dieser Entscheidung. Bei den Überlegungen ist es sinnvoll auch die Master-Angebote der deutschen Unis durchzuschauen. Hier bietet der Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen eine