Digital Geography

28. Mai 2013

Kongrößenanalyse: Online-Tool zur schnellen Bestimmung der Bodenart

Der Geologische Dienst NRW bietet auf seinen Seiten ein nützliches Online-Tool zur Bestimmung von Bodenarten an. Es fragt die Ton-, Schluff- und Sandanteile der Boden- oder Sedimentprobe ab und gibt das Ergebnis in unterschiedlichen Klassifikationssystemen an. Hier geht’s direkt zum Tool!




Screenshot: Test der Anwendung auf www.gd.nrw.de

Mit dabei:

  • Bodenkundliche Kartieranleitung KA4/KA5 (DIN 4220:1998-07 und DIN 4220:2008-11)
  • Bodenkundliche Kartieranleitung KA3 (DIN 4220:1987-01)
  • FAO / World Reference Base
  • Österreichische Bodenkundliche Gesellschaft
  • British Society of Soil Science
  • Classificatie van onverharde grondmonster (NEN 5104:1989)
  • TGL der ehemaligen DDR (TGL 24300-05:1985-06)
  • Landwirtschaftskammer NRW
  • Landwirtschaftskammer Bayern
  • Bodenkundliche Gesellschaft der Schweiz (Grenzen bei 5 und 50 µm)
  • Institut national de la recherche agronomique (Grenzen bei 20 und 250 µm)

Ziemlich praktisch, wenn man eine schnelle Einordnung (vielleicht schon im Feld) vornehmen will und sich sicher durch die einzelnen Klassikifaktionen bewegen muss.

In einem früheren Artikel habe ich bereits Digitales zur Bodenphysik vorgestellt. Hier wird die Pipetten-Methode zur Korngrößenmessung per Text und Video erläutert. Mehr dazu natürlich auch in SCHEFFER & SCHACHTSCHABEL (Hrsg.) (2009): Lehrbuch der Bodenkunde und anderen einschlägigen Werken.